Skip to content Skip to footer

Winterruhe

Auszeitklang Michaela Stohl
29. Januar 2023

Auszeitklang.de

Im Winterschlaf wird der Winter bunt.
D

ieser Winter hat mich so vieles gelehrt. Bisher war der Winter für mich die schlimmste Jahreszeit – grau, trüb, kalt – für Körper und Seele kaum auszuhalten.Doch wußtest du, dass der Winter bunt ist? Er möchte nur in seinem ganzen Wesen wahrgenommen werden – im Flockenstieben.

www.auszeitklang.de

Dieser Winter lehrte mich, dass Gott nur Atem holt, wenn es mal kurz trüb und kalt ist, um alles für eine seiner neuen Ideen in Bewegung zu setzen. Ich gewann eine neue Ahnung, wie wichtig Reflektion und Winterruhe auch für uns Menschen sind, nachdem ich entschied, Prioritäten zu setzen und alles aus meinem Tagesplan zu streichen, was nichts mit der notwendigen Arbeit und dem Innehalten zu tun hat. Ich lernte, wie wertvoll es sein kann, sich zu beschränken und seine gefühlt 20 Hobbys oder seinen großen Freundeskreis mal sein zu lassen.

Dazu muss man aber sagen, dass bei mir Innehalten nicht bedeutet, still auf dem Sofa zu sitzen. Das kann man auch tun, aber bei mir bedeutet es, ein Filtrat aus meinen Gedanken und Empfindungen herzustellen, was das Schreiben, Malen, die Musik und die Natur beinhaltet und natürlich – die Stille.

www.auszeitklang.de

Obwohl es also noch Winter ist, bewegen sich in mir kleinste Keimlinge schon Richtung Frühling. Weil so viel Neues entstanden ist, werde ich im März eine Lesungstour veranstalten. Denn all die Gedanken sind viel zu schade, um sie nicht zu teilen.

 

Was wäre also, wenn ich mir diese Zeit für Winterruhe nicht genommen hätte und durch meinen Alltag gehetzt wäre? Mir würde so viel fehlen. Inzwischen ist es für mich Lebensqualität geworden, so vieles über dieses Leben hinaus zu sehen.

Die Details erzählen so wunderbare Geschichten – wie diese Schneeflocke, die lange auf der Flucht vor mir war. Bis ich verstand, dass ich mich erst auf ihre Kälte einlassen muss, um ihre Welt zu verstehen, und mit gefrorenen Fingern geduldig abwartete. Um nach dem Foto zu begreifen, dass meine Kälte immer noch zu warm für sie war und sie durch meine Wärme zerflossen ist, aber Tränen müssen nun einmal raus. Ist bei Menschen so ähnlich. Doch wir haben die Möglichkeit zu trauern, zu verarbeiten und zu heilen. Die Schneeflocke ist nur noch eine Erinnerung, aber sie war ein wertvoller Lehrmeister und hat mir einen unvergesslichen Moment geschenkt.

www.auszeitklang.de

Winter aushalten

Im gefrorenen Zustand sind die Dinge

manchmal viel klarer zu sehen.

Denn womit ich eigentlich ringe,

wird in der Alltagshast untergehen.

 

Doch in grazile Eisblumen verpackt

werde ich des Ausmaßes gewahr.

Vielleicht gleicht es einem Akt,

unverhüllt ehrlich so ganz und gar.

 

Doch der Winter meint es nur gut.

Er weiß, dass neues Leben entsteht

und im Wandel liegt eine feurig Glut,

diese hat er geschürt und angeregt.

 

Erst wird dir kalt, dann wieder heiß

bei dem, was dir die Erkenntnis zeigt.

In dir erklingt eine milde Stimme leis,

die sich knospentreibend verzweigt.

www.auszeitklang.de

Manchmal ahne ich, warum hier so viele Menschen verzweifeln. Für denkende und fühlende Menschen ist diese Welt jeden Tag voll von kaum auszuhaltendem Schmerz. Wie dankbar bin ich für  das Wissen, dass diese Welt eben nicht alles ist. Wie gern mache ich dir Mut, wenn du auf der Suche bist, das DAHINTER zu suchen. Ich nenne ihn Gott, Vater, Schöpfer, Heiland… und meine damit ein Wesen, was meine Vorstellungskraft sprengt. Wir können nur immer wieder in seine Ruhe eintauchen, damit er in uns Erneuerung bewirkt, die dann nach außen treiben darf – als ein kleiner Keimling, der lange ruht, bis wir neue Kraft haben, in die Weite zu wachsen und zum Segen für unsere Umgebung zu werden.

Man kann den Frühling nicht

ohne den Winter denken.

Innig verwoben, darum spricht

jener in Flocken, um sich zu schenken.

 

Es braucht beides: die Ruhe und diese

unnachahmliche Lebenskraft.

Des einen laue oder starke Brise

wird durch den Anderen entfacht.

 

Ist der Frühling die liebste Jahreszeit

von allen, so lebt er doch nur auf,

weil die Wintererde nun bereit

und erholt ist für den neuen Lauf.

Mehr wird nicht verraten. Vielleicht hast du Lust auf Frühlingsgedanken? Ab Februar sind die neuen Veranstaltungen zu finden.

Komm noch gut durch den Winter und erlaube all den Samenkörnern in dir noch ein wenig Ruhe 🙂

Mehr Informationen unter auszeitklang.de

 

Winterruhe
0