Skip to content Skip to footer

Palaissommer Moment

Auszeitklang Michaela Stohl
22. Juli 2023

Auszeitklang.de

dein Palaissommer Moment
I

n Dresden gibt es den klang- und kunstvollen Palaissommer, der sehr inspirierend und mit viel Liebe zum Detail organisiert ist. Nebenbei gibt es Gutscheine für Auszeiten mit Auszeitklang zu gewinnen. Du kannst also Lose kaufen und damit unterstützen, dass Kunst sich entfaltet.

Welcher wird dein besonderer Palaissommer Moment 2023?

Wer viel erlebt, nicht nur äußerlich, sondern gerade in seinem Inneren, der empfindet vielschichtig und kann dadurch viel ausdrücken. Wenn du möchtest, kannst du deinen Moment als Kommentar ergänzen. Ich würde mich freuen. Einen schönen Sommer wünsche ich dir.

Hier gibt es einige Einblicke in meine lyrischen Palaissommer Momente. Ich entspanne in Musik, Kunst und Natur, all das hat für mich Auszeitklang. Und da ich lieber zu zeitig als zu spät an manchen Orten bin, um mich mit ihnen vertraut zu machen, entstand vor dem Konzert noch so manches:

zu früh ist besser als zu spät

 

Du kannst die Umgebung erkunden,

mit dem Ort vertraut werden, erspähen,

was besonders schön ist und verbunden

mit Allem zu deinem Termin dann gehen.

🙂

www.auszeitklang.de

Kurzgeschichtenimpuls

Aminatas Gedanken zum Sommerfrieden

„Dieser blöde Sommer ist für mich gestorben und die Sehnsucht nach dem türkisfarbenen Meer ist enorm.“ sagte Aminata hitzköpfig. Doch schon in der nächsten Momentaufnahme erkennt sie sich selbst in ihm. Aminatas Wesen ist genauso kontrastreich wie der knallbunte, hitzig, lebendige Sommer. Sollte sie sich dafür schämen? Scham ist ja auch nur versteckter Zorn gegen sich selbst. Hat sie denn Gründe, zornig zu sein? Vielleicht. Das haben wir alle von Zeit zu Zeit. Doch sie hat gelernt, ihre Lebendigkeit zu kanalisieren. Sie darf sein, ohne dabei Schaden anzurichten. In den letzten Jahren hat Aminata mehr gefroren als geschwitzt und sich deshalb meist auf den Sommer gefreut. Nun leidet sie aber vermehrt mit der Natur und den älteren Menschen, die sich mit der andauernden Hitze und Trockenheit und der damit verbundenen Schwere quälen.

Deshalb hat Aminata entdeckt, dass es hilft, sich immer wieder neu auf das zu fokussieren, was gut ist und weiterbringt. Sie freut sich an den milden, wundervollen Sommernächten, die Einzug halten und uns den blätterbunten, erntereichen Herbst näherbringen. Wenn er von weitem schon dem Herbst ins schöne Antlitz schaut, in dessen Augenaufschlag Sommerfrüchte erst gänzlich zum Genuss werden, dann kann der Sommer sich in Frieden zur Ruhe begeben.
~

www.auszeitklang.de

Zur Auftaktveranstaltung gab es Theater von Cerca Dio zum Thema Freiheit schöner Götterfunken. Da bewegte mich vieles von den Klängen über die in Gold getauchten Häuserfronten bis hin zu Nacht, die sich samten ausbreitete:

Klang wogt durch den Abendhimmel,
zwei gleitende Schwalben begegnen sich.
Plankton schwebt herbei als Gewimmel.
Wer sitzt mittendrin und freuet sich?

Abendsonne taucht Häuserfronten in Gold.
Worte schweben, manche setzen sich.
Hat der Augenblick denn mehr gewollt?
In all dieser buntlauten Fülle finde ich

dich und mich und Schönheit, die gewillt
zu sein scheint, vielfältig zu gestalten.
In meinem Herzen gleicht alles einem Bild.
Die zarte Nacht lässt ihre Milde walten.

Die Silhouette ist besonders faszinierend,
die Menschen sind tatsächlich einmal leise.
Den Sinn meines Daseins noch eruierend,
ist meine Seele schon längst auf der Reise.

Wohin nur, wohin könnte sie sich wenden?
Sie lebt so gern in genau diesem Moment.
Ich halte gar nichts in meinen Händen,
nur ein Gefühl, das sich Zufriedenheit nennt.
~

Michaela Stohl

 

www.auszeitklang.de

Manchmal gibt es zu viele Eindrücke. Dann kann ich nur versuchen, einiges auszublenden, um mich zu focussieren. Wolken helfen dabei ungemein.

kurzer Wolkenmoment

Einmal kurz aus dem Alltag weggebeamt.
Alles vergessen, was sonst belastet.
Leben genießen, wie es sich geziemt.
Versunkene Schönheit beinahe ertastet,

 

wenn auch nur mit dem Augenlicht.
Ohren strecken sich nach tönendem Segen.
Wo Schönes die Sprache der Seele spricht,
können auch Schweigende sich begegnen.
~

Michaela Stohl

 

https://auszeitklang.de

Kennst du solche Momente?

Augenblicke, in denen deine Welt stillsteht und die Zeit eine Pause macht? Wenn du dafür sorgst, genügend solcher Momente in deinem Leben zu haben, sind auch die Arbeit und schwierige Umstände zu meistern. Auch miteinander erlebt, ganz ohne Worte, sind solche Momente ein Genuss.

Und Musik bewegt sowieso. Zur Klassiknacht mit der deutschen Streicherphilharmonie ist folgendes entstanden:

Töne fliegen auf Sonnenstrahlen
und weben sich in Herzen hinein.
wenn Wattewolken Himmel bemalen,
denn Leichtigkeit liebt Abendschein.

Kontrabasse, die Pirouetten drehen
verzaubern wohl ihre Spieler gänzlich.
Melodien, die zu den Schwalben wehen,
formen deren Tänze wie mit Pinselstrich.

Ein Strahlen zieht durch die Menge
angesichts der Lebendigkeit der Violinen.
Wie still alle sind. Genuss dieser Klänge
schwebt wie der Duft von seidenem Jasmin.

Ist soviel Glück auf einmal zu verkraften?
Da bricht schon Vivaldis Sommergewitter
über uns herein. Nacht bleibt an uns haften,
sie umarmt mit samtenen Dunkelblauflitter

und der kühle Abendwind trocknet auch die
Wehmutstränen Jener, die an später denken.
Dieser Moment will sich, wie eine neue Galaxie
im Lebensuniversum entdeckt, verschenken.
~

Michaela Stohl

 

www.auszeitklang.de
Palaissommer 2023

Dann gab es noch das Quartett um David Lübke. Besonders bewegt hat mich der Song Räubermädchen. Wenn sich Gedanken berühren, dann kommen manchmal Wortblasen angeflogen:

Mein Lieblingsmensch ist ein Gentleman,

charmant, doch zuweilen undurchsichtig.

Er glaubt, sich selbst ganz gut zu kenn´n,

doch sein Inneres scheint zwielichtig.

 

Mein Lieblingsmensch ist ein Chamäleon,

mit der Veränderung ist er per Du.

Auf der Erde gibt’s keinen einzigen Clon,

doch er selbst erneuert sich immerzu.

 

Mein Lieblingsmensch hat ein weites Herz.

Es schlägt in Wellen wie ein tiefes Meer.

Seine Lebensmelodie führt himmelwärts,

ach, wenn er fehlt, ist vieles schwer.

~

Michaela Stohl

www.auszeitklang.de

www.auszeitklang.de
Räubermädchen

Skulpturen bewegen mich jedesmal besonders. Nur warum schaut der “sanfte warme Wind” – wie der Titel sagt, so erschrocken? Man kann nur raten…

www.auszeitklang.de
sanfter Wind

 

https://auszeitklang.de
Trümmermenschen

Zu guter Letzt meldete ich mich noch zum Mal-Workshop an und malte ausnahmsweise mal nicht allein, sondern mit vielen Menschen. Ich malte, was mich anrührte, davon gab es eine Menge. Ich ziehe es zwar dennoch vor, in der Natur und Stille zu malen, aber es war eine schöne Erfahrung und viel Inspiration, die mich weiter bewegen wird:

www.auszeitklang.de

www.auszeitklang.de

Mehr Informationen unter auszeitklang.de

 

Hinterlasse einen Kommentar


The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.

Palaissommer Moment - Auszeitklang
0