Skip to content Skip to footer

Auszeitklang Michaela Stohl
01.August 2021

Auszeitklang.de

Maulbeere
spannende und vielseitige Nahrung
D

Es braucht gar kein Schwören, ein Versprechen reicht.

Wollen andere auch betören, all das Geplänkel weicht.

Denn Maulbeeren sind reif genug,

um alles zu durchschauen.

Denn Dramen und dem Betrug,

diesem werden sie nicht trauen.

.

Doch dem gegebenen Versprechen vom Auge des Baumes

wird vertraut. Wird er es denn brechen, außerhalb des Traumes?

Maulbeeren fallen langsam,

sind köstlich in verschiedenen Farben.

Fliegt da ein Pelikan? Er könnte sich an ihnen laben

an lau sommerlichen Junitagen.

~

© Michaela Stohl

Welche Sorten gibt es und woher kommen sie?

Die Weiße Maulbeere kommt aus China, die Rote Maulbeere aus Nordamerika und die Schwarze Maulbeere aus Persien. Es gibt sehr viele Sorten und die Bäume oder Sträucher können eine Höhe von 5-15 Metern erreichen, je nach Sorte und Lage. Sie wurde bekannt durch die Seidenraupenzucht. In Europa ist die schwarze Maulbeere am beliebtesten, speziell im Weinbauklima gedeiht sie gut. Die Maulbeere galt bei den alten Griechen als Symbol der Klugheit, weil sie die Knospen erst entfaltet, wenn keine Frostgefahr mehr besteht. In der Bibel wird der Maulbeerbaum mehrmals erwähnt, Gott hatte schon geniale Einfälle, als er die Pflanzen schuf.

 Wie gesund ist die schwarze Maulbeere?

  • ein wichtiger pflanzlicher Eiweißlieferant für den Körper
  • ein Antioxidant – schützt den Körper vor freien Radikalen
  • enthält eine Menge Mineralstoffe, in hohen Teilen Zink, Eisen, Calzium, Kalium, Natrium und Magnesium.
  • mit 100 g Maulbeeren kann man den Tagesbedarf an Eisen, Zink, Calzium und Kalium decken.
  • enthält Pektin und ist deshalb nicht so süß wie die weiße und rote Maulbeere
  • kurbelt die Verdauung an, unterstützt den natürlichen Stoffwechsel und stärkt das Immunsyste
  • in getrockneten Beeren findet sich viel Vitamin C, Vitamin E und B6 und Aminosäuren
Maulbeeren und Verwendung in der Küche auf www.wertdernatur.de

alle Reifestadien der schwarzen Maulbeere

Wie nutze ich Maulbeeren bzw. Maulbeerblätter für die Gesundheit?

Ein Teeaufguß der Maulbeerblätter oder der Trockenfrüchte ist ein gutes Mittel bei Schleimhautentzündungen der Mundhöhle und unterstützend bei Blasenentzündungen und Harnwegsinfekten. Ein Sirup oder reiner Saft soll bei Husten und Halsschmerzen helfen und schleimlösend wirken. Die Maulbeeren werden weiterhin empfohlen bei Eisenmangelanämie. Maulbeerblättertee hat eine dreifach positive Wirkung bei Diabetes mellitus und hilft bei der Senkung des Cholesterinwertes.

Verwendung von Maulbeerblättern auf www.wertdernatur.deErntemethoden: Warum gibt es Maulbeeren hierzulande so selten?

Wahrscheinlich sind Maulbeeren nicht so begehrt, weil man sie sehr schnell verarbeiten muss, damit man sie genießen kann. Die Früchte reifen nacheinander über mehrere Wochen und fallen im reifen Zustand einfach ab. Man legt also Planen unter den Baum und sammelt sie jeden Tag ein. Ihr Aussehen erinnert an längliche Brombeeren, sie sind sehr weich, aber es gibt doch einige Verarbeitungsmöglichkeiten. Ich weise darauf hin, dass schwarze Maulbeeren sehr stark färben, besonders die Kleidung, die man bei der Ernte trägt :-).

Maulbeeren und Verwendung in der Küche auf www.wertdernatur.deWarum ist es toll, einen Maulbeerbaum im Garten zu haben?

Ich finde diese Pflanze im Garten wirklich pflegeleicht, wenn man Platz hat. Maulbeerbäume haben geringe Bodenansprüche und sind frosthart. Veredelte Pflanzen tragen bereits nach 4-5 Jahren, Sämlinge erst nach ca. 10 Jahren. Maulbeeren sind eine wunderbare Nahrung für Vögel, falls man es nicht schafft, alles allein zu ernten. Es ist ein guter Sichtschutz, wunderbarer Schattenspender, wächst schnell und wenn man die Bäume oder Sträucher doch immer mal schneiden möchte, hat man gleich schöne Holzstäbe, um andere Pflanzen zu stützen. Das Holz der Maulbeerpflanzen ist hart, dauerhaft und gut polierbar, es kann aufgrund seiner Eigenschaften zu Holz- und Weinfässern verarbeitet werden. Die Ernte der Maulbeeren ist nicht schwer und es  gibt vielseitige Verarbeitungsmöglichkeiten.

Wie verarbeite ich Maulbeeren nun?

Ganz schnell geht: einfach in ein Schraubglas und einfrieren, dann protionsweise fürs Müsli entnehmen. Weiterhin kann man daraus herstellen:

Smoothies, Saft, Sirup, Kuchenbelag, Marmelade oder Gelee, Mus, Teebeimischung, Obstsalat, Trockenfrüchte für Müsli (schmecken ähnlich den Rosinen), Maulbeerwein, Likör, Maulbeeressig, natürlicher Farbstoff oder….Viele Erklärungen findest du auch auf dieser Maulbeerseite.

Konfekt aus Maulbeeren

  • getrocknete Maulbeeren, eingedickter Maulbeersaft, gehackte Nüsse zu einem Teig verarbeiten, in Stücke schneiden
  • zum Schluss fein gehackte Pistazien darüber streuen

Köstlichkeiten aus fernen Ländern (leider habe ich nirgends das genaue Rezept gefunden – also ausprobieren)

  • von kurdischen Frauen wird ein leckerer Dicksaft „Pekmez“ hergestellt
  • oder eine Art Fruchtgummi mit Nüssen „Pestil“
  • eingedickter Maulbeersaft ist im Orient ein leckerer und energiereicher Brotaufstrich

Fruchtleder aus Maulbeeren

  • Maulbeeren pürieren und im Dörrer trocknen lassen

Maulbeerenkunst auf www.wertdernatur.de

weitere interessante Rezepte mit Maulbeeren findest du unter: landratsamt-roth.de

Wer im Raum Dresden großes Interesse hat, diese Früchte kennenzulernen, darf gern Kontakt aufnehmen. So Gott will, wird unsere Ernte dieses Jahr sehr gut ausfallen, so dass wir teilen können :-).

Auf meinem Blog findest du noch mehr Ideen zu Gänseblümchen, Löwenzahn, Flieder, Tannenspitzen oder Mohn.

Auch nach langer Recherche über verschiedene Pflanzen und altes Wissen über die Heilkräfte der Natur übernehme ich nicht die Verantwortung für die Bestimmung und richtige Handhabung der Pflanzen. Wer sich unsicher ist, sollte dies als Anstoß nehmen und sich weiter belesen oder einen Arzt oder Heilpraktiker seines Vertrauens aufsuchen.

Mehr Informationen unter auszeitklang.de

0