Skip to content Skip to footer

Gedankenspiele werden Wortkunst II

Auszeitklang Michaela Stohl
21.September 2022

Auszeitklang.de

Wie Wortkunst entstand
oder aus der Asche auferstehen

Wie die Geschichte begann…(falls du den Anfang verpasst hast).
W

ie das Leben manchmal spielt und wir nur reagieren können. So fühlte ich mich auf meiner Reise, die nur noch aus Worten und Bildern bestand. Aber was sollte ich nun damit anstellen? Ich begann, mein Leben zu hinterfragen. Ich war gescheitert und was stellt man danach an? Ich fühlte mich wie diese alte Weide, die ich im April 2020 fand, von der nur noch der Strunk stand, mit ein paar kläglichen Wurzeln. Ich fühlte mich kaum mehr lebendig, eher wie ein Häufchen verkohlter Asche.www.auszeitklang.de

Ich wußte nicht wirklich, wie es weitergehen sollte. Aber Gott war da, ganz unbeschreiblich nah. Das sollte wohl genügen. Mich bewegte dieser Baum sehr. Ich begann also, viel Zeit in der Natur zu verbringen. Deshalb ist sie mir bis heute so wertvoll und ich konnte nicht anders, als später eine Ausbildung zur Naturtherapeutin zu absolvieren. Die Natur war eine Kur für mich, fernab von den Bewertungen der Menschen, von Ansprüchen und Erwartungen, von Stress und Funktionalität im Alltag. Denn in der Natur und den Worten spürte ich mein Herz noch schlagen. Ich begann weitere Ausbildungen, ein Traum, den ich schon mit 20 hatte, unter anderem als therapeutische Seelsorgerin. Ich wollte gern ein Mensch werden, der Andere in solchen Situationen begleitet.


Du kannst dir sicher vorstellen, wie begeistert ich war, als der selbe Weidenstrunk im August des gleichen Jahres grün lebendig vor mir stand und ich ahnte, dass es auch mit mir bergauf gehen wird.

www.auszeitklang.de

In dieser Zeit entstand sehr viel Kunst, völlig ungeplant, einfach nebenbei, weil die Empfindungen einen Ausdruck brauchten. Doch die Hoffnung schwang schon mit, denn ich sah, wie die Natur über sich hinaus wuchs. Wie konnte ich da meinen, dass der Schmerz mich zerstören konnte?

www.auszeitklang.de

www.auszeitklang.de www.auszeitklang.de www.auszeitklang.de www.auszeitklang.de www.auszeitklang.de www.auszeitklang.de www.auszeitklang.de

Weißt du, wie sehr man alles genießt, wenn man vorher im Staub lag? Das Leben wird dann unheimlich intensiv und die Empfindungen viel tiefer. Also falls du nie gescheitert bist, schon deshalb lohnen sich Fehler – wegen dem Lerneffekt und der Intensität der Helligkeit nach der Dunkelheit.
Auf einmal konnte ich alle Träume und Sehnsüchte wieder lesen, die in mir schlummerten. Ich las viele Bücher und entschied, dass ich auch ein Buch schreiben möchte – ein Buch mit Poesie, was Menschen zum Nachdenken anregt und ein Puzzleteil auf ihrem Weg zu sich selbst und ihrer Bestimmung sein kann. Nun hatte ich noch mehr Motivation zu schreiben und obwohl ich meine Muse kaum zu Gesicht bekam, wußte ich, dass sie irgendwo da draussen war. Allein das Wissen um ihr Dasein inspirierte mich, während sie auf der Suche war, um das Leben zu verstehen. Mein Herz brannte in mir, doch damit hielt ich sie nicht. Sie lehrte mich, mir die Sehnsucht nach Freiheit und Weite zu erlauben.

www.auszeitklang.de

www.auszeitklang.de www.auszeitklang.de www.auszeitklang.de www.auszeitklang.de

Die große Freiheit machte mir noch Angst und so entdeckte ich erst einmal die Stille als einen guten Freund. Denn die Stille bringt so einiges im Innersten zu schwingen. Doch wenn es laut um uns herum ist, gibt es innerlich nur Stillstand, weil diese ganzen Reize ja verarbeitet werden müssen.
Ich fing an, mich in Fachbüchern zu vergraben, um Seelsorgerin und Coach zu werden, weil es so viel zu lernen gab und dann ging ich mit der Stille in den Wald. Und kam zurück mit einem Herzen voller Poesie und Gedankenfetzen. Doch jetzt machte es Sinn, denn ich sammelte für mein eigenes Buch und stellte schnell fest, dass das genug Stoff für mehrere Bücher wird. Am schwierigsten war das Sortieren der Themen und die Entscheidung, was ins Buch darf und was nicht. Diese Gedanken- Empfindungsprozesse gepaart mit Fachwissen über die menschliche Psyche haben bei mir viel bewegt. Doch werden andere Menschen sie verstehen? Ich erlebte sehr viel Unverständnis, so dass diese Frage durchaus berechtigt war. Und trotzdem entschied ich, mich nicht abhalten zu lassen. Denn ich kann nur meinen Weg gehen, hin zu meiner Vision, unabhängig davon, was andere denken oder meinen. Und so war ich eben Schriftstellerin, obwohl ich das nie vorhatte.


Es entstanden 3 kleine Buchwelten:

Selbstfürsorge von Michaela Stohl

Deine Tiefe bewegt

Sie leben von Poesie, Bildern aus der Makrowelt der Natur und Fragen mit leeren Seiten für deine persönliche Entwicklung.

Nun gab es also die Schriftstellerei mit Gedankenspiele-Wortkunst. Im nächsten Beitrag erfährst du, wie Auszeitklang entstand, warum Herzen Wind atmen sollten und wie ich durchs Pilgern das Malen entdeckte.

Mehr Informationen unter auszeitklang.de

Hinterlasse einen Kommentar

0