Menu Home

den Schatten begegnen

Weißt du, was entmutigt? Stress und dauernde Überforderung, Mißgunst, Lieblosigkeit und Angst, Hoffnungslosigkeit. Das kennst du sicher alles, man braucht es nicht beim Namen nennen. Dann ist da dieser Lärm und deine eigene Stimme hörst du gar nicht mehr. Was ist es denn, was dich gerade so entmutigt?

www.auszeitklang.de

Du wirst es nur herausfinden, wenn du dich selbst wieder hörst.

Hast du schon Lösungen für dich gefunden, wie du diesen lauten dunklen Schatten begegnen kannst? Hast du schon einmal versucht, aus der Situation zu verschwinden und dir etwas Gutes zu tun? Musik hören, Spazieren gehen, baden, einen Kaffee trinken, schreiben, mit jemandem darüber reden, Bibel lesen,… in jedem Fall auch allein sein, um den inneren Frieden wieder zu finden. Dann wird der Schatten kleiner, weil im Licht zu sehen ist, wieviele von ihnen schon verschwunden sind.

Das nennt sich Selbstfürsorge und ist immens wichtig, wenn man Gelassenheit in seinem Leben verankern möchte. Man kann es trainieren.

Probiere es aus. Weitere Anregungen findest du in meinen Büchern und dem monatlichen Auszeit-Überraschungsbrief.

Lasse nicht zu, dass Schatten sich an dir festbeißen. Geh immer wieder ins wohlwollende Licht des Angenommenseins. Du bist zu wertvoll für die lähmende Dunkelheit. Bist du doch geliebt von Anbeginn der Welt.

www.auszeitklang.de

Categories: Gedankenspiele Homepage

Tagged as:

Michaela Stohl